Turniere 2. Fuldaer Mitternachtsturnier

am Freitag den 9. August 2002
in der Heinrich-Gellings-Sporthalle

 

FT wurde zweimal Turniersieger
 

Auch das zweite Fuldaer Mitternachtsturnier wurde zu einem erfolgreichen Abend in der Heinrich-Gellings-Sporthalle. Weit nach Mitternacht hieß der Sieger sowohl bei den Damen als auch bei den Herren FT 1848 Fulda.
Zum Auftakt hatten die Damen ein Freundschaftsspiel gegen den II. Bundesligist HC Erfurt/Bad Langensalza, Tabellenfünfter der letzten Saison, klar mit 17:38 verloren.
Die Schützlinge von Trainer Thomas Okrusch nutzen das Spiel, um sich technisch und spielerisch zu verbessern. Aus dem Fuldaer Team ragten Yvonne Mauerhoff und Claudia Okrusch besonders hervor. FT ließ zu keiner Zeit den Kopf hängen.

Beim Mitternachtsturnier gaben die Männer von FT Fulda nur einen Punkt ab und zwar im Ersten Spiel, beim Unentschieden gegen die starke SG Hainzell (4:4). Siege gab es gegen TV Hersfeld 9:4, gegen den Hünfelder SV mit 6:5 und gegen die SG Petersberg mit 7:4. Zweiter wurde die SG Hainzell vor dem Hünfelder SV, der SG Petersberg und dem TV Hersfeld. Die Zuschauer und Aktiven sahen interessante und teilweise spannende Matchs.

Bei den Damen, die eine Doppelrunde spielten, gewannen unsere FT-Mädchen alle vier Spiele und zwar gegen den TSV Hilders mit 13:1, gegen den Hünfelder SV mit 6:2, gegen den TSV Hilders mit 6:5 und gegen den Hünfelder SV mit 9:3. Zweiter wurde hier der TSV Hilders vor dem Hünfelder SV.


Für alle teilnehmenden Mannschaften gab es nach Turnierende „Fresspakete“ und noch reichlich viel Spaß.

Natürlich ist für das kommende Jahr das 3. Fuldaer Mitternachtsturnier wieder fest eingeplant.

Hier geht's zum Spielplan und zur Tabelle